Hund vor der Tür

Der Hund liegt vor der Tür; er wacht.
Ich sagte ihm längst Gute Nacht!
Das stört ihn nicht; er kratzt,
weil drinnen noch sein Frauchen schwatzt:
„Ach Hund, du guter Hüter mein!
Lass einmal doch dein Hüten sein!
Ich bitte dich, nur diesen Abend!“
Und stelle mich im Bette schlafend.
Er merkt auch das, er ist nicht dumm
und kratzt sich bald die Pfoten krumm.
Ich lass ihn rein, er springt zu mir
und schläft rasch ein, ich wache hier.

- Halle (Saale) 2012 -

//
//